Naturwaren in Erpfenzell
Warum ich Pflanzenölseifen mit naturrein en ätherischen Ölen sieden!

 

Aus leider immer noch aktuellem Anlass folgende Info zu basischen Seifen als Hand-Desinfektionsmittel:

 

- Seife ist eine gute Waffe gegen Viren
- mit Seife waschen wir die Viren nicht nur von den Händen ab


                                    – Seife schaltet die Viren sogar vorher aus -

- Seife ist deshalb so effektiv, weil sie die schützende Lipidschicht der Viren, die das Erbgut 
  enthält, angreift und auflöst. Das Virus wird inaktiv.

  (Egal ob Flüssigseife oder das gute alte Seifenstück)
-allerdings braucht es einige Sekunden bis die Seife auf unserer Haut ihre chemische Arbeit

  erledigt.
             
Daher mind. 20 noch besser 30 Sekunden sorgfältig einseifen und dann abwaschen.

 

Vorteile einer festen Naturseife!
- Sparsamkeit und keine Überdosierung, man entnimmt nur so viel wie man braucht
- Rückfettend, pflegend, mild und basisch
- keine Konservierungsstoffe, da sie nicht nötig sind
- sind ein Naturprodukt , werden besser abgebaut und schonen so die Umwelt
- sie sind aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt
- feste Seifen sind auch ohne Konservierungsstoffe sauber, keimfrei und bakterizid.
  (auf der alkalischen Oberfläche haben die meisten Keime, Viren
  und schädlichen Bakterien keinen Nährboden, Seife hält sich selbst keimfrei!)
- es fällt kein Plastikmüll an
 - praktisch für unterwegs, sie können nicht auslaufen
 - sind haptisch interessant, lassen sich anfassen und zwischen den Fingern richtig
   benutzen. (Der entstehende Schaum ist durchaus ein sinnliches Erlebnis.)
- Seifen sind irgendwie schöner und individueller

Unsere Aromaseifen:
- sind vollständig aus eigener Herstellung
- sind mit Ölen aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) hergestellt
 - werden ohne Palmöl hergestellt
- haben einen hohen Anteil an extra nativem Olivenöl
- werden mit hochwertigen Ölen in Bioqualität rückgefettet
- werden zum großen Teil im schonenden Kaltrührverfahren hergestellt, dadurch sanfter und milder
- sind die Rezepte ohne Tierversuche entwickelt worden

 

Gut zu wissen:
- die Seifen frei von Konservierungsstoffen sind
- die Seifen umweltschonend hergestellt und verpackt sind
-  die Seifen frei von Mikroplastik-Partikeln und künstlichen Farbstoffen sind
- die Seifen das wertvolle, natürliche Glycerin noch enthalten

-Rückfettung bedeutet:
Die Anteile an hochwertigen Pflanzenölen, die unverseift geblieben sind um zur Pflege der Haut zur Verfügung zu stehen bzw. die Seife sehr gut hautverträglich zu machen.


Warum ätherische Öle in Seifen?
Bei einer Hautpflege mit basischen Seifen kombiniert mit hochwertigen Kräutern und ätherischen Ölen kann man von einer kombinierten Haut- und Gesundheitspflege sprechen, da jede auf die Haut aufgetragene Substanz automatisch über die Poren in den Blutkreislauf gelangt und somit der gesamte Körper von der Wirkung der Kräuter und Öle profitiert.

Sie können die Lebensqualität deutlich verbessern oder steigern.

Was sind ätherische Öle?
- „ätherisch“ wird übersetzt mit „himmlisch“, „engelhaft“ oder „elfenhaft“, da die Öle sehr  
   leicht flüchtig sind und daher schnell verdunsten.
 - sie kommen in verschiedenen Pflanzenteilen, wie Blüten, Blättern, Nadeln, Früchten,  
   Samen, Rinden, Wurzeln und Harzen vor, sie sind die Seele der Pflanze.
 - gewonnen werden sie durch unterschiedliche Verfahren wie Wasserdampfdestillation,
   die Expression (mechanische Kaltpressung) sowie die Extraktion (Auszug).

Ätherische Öle werden aufgenommen durch:
-die Nase: Duftlampe, Duftflies, Inhalation, Raumspray
-über die Haut: Massagen, Einreibungen, Bäder, Wickel
-über den Mund: Nahrung, Kapseln, Tropfen
Nach einer Massage mit äth. Ölen lassen sich die Wirkstoffe bereits nach wenigen Minuten im Urin
und Blut nachweisen.

Woran erkenne ich ein echtes ätherisches Öl?
 Achte auf die Deklaration:
- deutscher und botanischer Name der Ursprungspflanze
- es muss heißen naturreines, authentisches Öl
- Achtung: naturidentische Öle sind aus natürlichen Stoffen im Labor zusammengesetzt
- Angabe des  Pflanzenteils aus dem das ätherische Öl gewonnen wurde
- Herkunftsland
- Gewinnungsverfahren
- aus kontrolliert, biologischem Anbau (kbA) da Agrargifte so wie Öle fettlöslich sind

Meine Seifen enthalten ätherische Öle von der regionalen Firma www.jophiel-aromaoele.de in Arnbruck, meiner Freundin Gudrun Meis.


Warum basische Körperpflege (pH- Wert ab 7,0 bis 9,5%)?

-basische Körperpfleg gibt es schon viel länger als Drogerien, unsere Großmütter und Urgroßväter
  pflegten sich basisch mit Seifen, Asche, Milch und Natron
-viele Menschen sind durch lange, falsche Ernährung, zu wenig Bewegung, Stress und unter anderem
 durch falsches Atmen stark übersäuert, diese Säure wird über die inneren Organe (Lunge, Leber,
  Niere, Darm) und auch die Haut (sogenannte Hilfsniere) abgebaut
- durch basische Pflege wird die Haut/ Kopfhaut nicht nur gereinigt, sondern auch in ihrer
  Ausscheidungsfunktion unterstützt und kann so ihre eigene Aufgabe erfüllen und sich erholen
- eine häufige Anwendung basischer Seife hilft der Haut die eigene Rückfettung wieder zu aktivieren
- basische Seife dient nicht nur der Reinigung, Pflege und Schönheit der Haut und Kopfhaut, sondern      
  sie übt meiner Meinung nach eine positive Wirkung auf den Körper aus.

 

Meine Haarseifenrezepte sind mit Zitronensäure, daher entfällt in den meisten Fällen die Anwendung einer sauren Rinse mit Apfelessig oder Zitronenwasser.

Wer die Seifen in einem Shop bestellen möchte: www.jophiel-aromaoele.de

Persönliche Beratung bzw. Verkauf:
Kathrin Robl

Erpfenzell 10a / 93167 Falkenstein.

zwei-mit-der-erde@gmx.de

Bitte vorher anrufen Tel. 09462/387.

Die Seifensorten (Bilder und Infos) kann man unter www.eins-mit-der-erde.de nachlesen.

 

Die Basis ist die Herzenskraft.
Der Lebensenthusiasmus für eine bessere Welt/Gemeinschaft ist mein Motor um gute Pflanzenölseifen zu sieden.